Startseite » Markt » Aus der Branche »

T4M-Team bietet digitales Networking bei Meet2match

Messe T4M in Stuttgart
Neues Format vom T4M-Team: Meet2match für Kontakte in der Medizintechnik

View_over_businesslady_shoulder_seated_at_workplace_desk_look_at_computer_screen_where_collage_of_many_diverse_people_involved_at_video_conference_negotiations_activity,_modern_app_tech_usage_concept
Das digitale Format Meet2match ist ausdrücklich nicht als digitale Messe konzipiert – aber es ergänzt das Konzept das Fachmesse T4M (Bild: by fizkes / stock.adobe.com / Messe Stuttgart)
Anzeige
Das T4M-Team der Messe Stuttgart hebt zusammen mit der VDMA Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik Anfang Juli einen neuen Typ von Event aus der Taufe: ein digitales Netzwerk-Format für die Medizintechnik, bei dem die Person im Mittelpunk steht.

Kontakte in der Pandemie und darüber hinaus: Das soll ein neues Netzwerk-Format bieten, das am 6. und 7. Juli 2021 erstmals stattfindet. Angeboten wird es von der VDMA Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik und dem T4M-Team der Messe Stuttgart. T4M Meet2match ist so konzipiert, dass es trotz Pandemie und Reisebeschränkungen die Vernetzung in der Branche ermöglicht. Anders als eine (digitale) Fachmesse stellt das Format die Person in den Mittelpunkt: Mitarbeiter aus Unternehmen, die Medizinprodukte herstellen und in Verkehr bringen, treffen auf Mitarbeiter von Zulieferunternehmen für die Medizintechnik sowie auf Vertreter von Start-ups und Gründer der Branche.

Damit sich die passenden Gesprächspartner mit möglichst wenig Aufwand finden, bieten die Veranstalter ein Matchmaking und Möglichkeiten zu Terminvereinbarungen für den digitalen Austausch. Chats, Video-Calls und Gruppendiskussionen gehören zum Konzept. Als Highlight gilt das Networking-Karussell: Wie beim Schlendern durch eine Messehalle werden hier Zufallsbegegnungen initiiert, die überraschende und inspirierende Kontakte ermöglichen sollen.

Am 6. und 7. Juli 2021 erhalten Teilnehmer erstmals die Möglichkeit, auf diesem digitalen Weg neue internationale Kontakte zu knüpfen, aber auch ihr bestehendes Netzwerk zu pflegen sowie sich zu aktuellen Themen auszutauschen. Input und Inspiration für die Gespräche liefert das Begleitprogramm: Geplant sind Vorträge inklusive Unternehmens- und Start-up-Pitches. Die Suche nach dem fachlich passenden Ansprechpartner erleichtert auch ein Verzeichnis der beteiligten Unternehmen aus der Zulieferindustrie.

Laut Florian Niethammer, Leiter des T4M-Teams bei der Messe Stuttgart, bleibt das neue Format dem Markenversprechen der T4M treu: „Wir haben Angebote und Prozesse neu gedacht und bieten mit Meet2match nun eine individuelle und vor allem innovative Lösung an.“ Das Format könne die Fachmesse T4M – Technology for Medical Devices langfristig begleiten. Bei Meet2match beteiligen sich, wie bei der Fachmesse T4M, Branchenverbände und -partner wie Swiss Medtech und Medical Mountains.

Das T4M-Kern-Team aus Christoph Utz, Florian Niethammer und Amélie Brübach wird fortan von Corina Cremer ergänzt. Tanja Wendling, die die Fachmesse T4M lange mit geprägt hatte, hat bei der Messe Stuttgart die Abteilungsleitung der Veranstaltungskommunikation übernommen.

Mehr zum neuen Format:
www.T4M-meet2match.de

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 3
Ausgabe
3.2021
LESEN
ABO
Titelthema: Ultrakurzpulslaser

Ultrakurzpulslaser: Wie die Medizintechnik das hochpräzise Werkzeug nutzen kann

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de