Startseite » Markt » Aus der Branche »

Ruetschi Technology Holding ist Teil der Klingel Medical Metal Group

One-Stop-Shop-Anbieter in Europa
Klingel übernimmt Ruetschi und baut Medtech-Portfolio aus

20220110_Ruetschi_Klingel_Uebernahme.jpg
Die Fertigung von sogenannten „Procedure Kits“, steril verpackten Instrumenten- und Werkzeugsets, insbesondere für die Wirbelsäulenchirurgie, Orthopädie und Dentalimplantologie, gehört zu den Kernkompetenzen von Ruetschi (Bild: Ruetschi)
Der Schweizer Auftragsfertiger von Hightech-Implantaten und -Instrumenten Ruetschi gehört jetzt zu Klingel Medical Metal. Damit verstärkt der Präzisionstechnik-Spezialist seinen Fokus auf die Medizintechnik und baut seine Kompetenz in Europa zum One-Stop-Shop-Anbieter weiter aus.

Klingel, ein Unternehmen von IK Partners (IK), hat Mitte Dezember die Ruetschi Technology Holding AG mit Sitz in Muntelier/Kanton Freiburg übernommen. Diese Transaktion ist der vierte Unternehmenszukauf der Klingel Gruppe seit IK 2018 einen Mehrheitsanteil an Klingel erworben hat, teilt das Unternehmen mit.

Übernahme stärkt Marktposition von Klingel in Europa

Wie Klingel ist Ruetschi ein führender “One-Stop-Shop”-Partner mit umfangreicher Expertise in der Produktentwicklung, technischen Planung und Produktinnovation sowie in den regulatorischen Erfordernissen. Das Unternehmen wurde 1960 gegründet und beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter an drei Standorten in Muntelier (CH), Yverdon-les-Bains (CH) und Renquishausen (DE). Durch diese Akquisition beabsichtige Klingel, seine führende Position als Medtech-Auftragsfertiger in Europa und als Partner von globalen Kunden mit höchsten Qualitätsanforderungen weiter zu stärken, heißt es.

Breiteres Leistungsspektrum für Kunden beider Unternehmen

Für Ralf Petrawitz, CEO von Klingel, ist Ruetschi „die perfekte Ergänzung für Klingel als wachsende Medtech-Plattform in Europa“. Durch die Kombination verfüge Klingel nicht nur über zusätzliche Produktionsfähigkeiten, sondern gewinne darüber hinaus auch führende Medtech-Kunden. „Wir freuen uns darauf, unsere Reise fortzusetzen und gemeinsam mit Ruetschi noch stärker und größer zu werden,“ so Petrawitz. Auch Christoph Ruetschi, CEO von Ruetschi, zeigt sich mit dem neuen Partner zufrieden: „Klingel ist das perfekte Zuhause für unsere 200 Mitarbeiter und ermöglicht es uns, als Teil einer Europäischen Gruppe zu florieren.“ Gemeinsam werde man in der Lage sein, die Kunden durch ein breiteres Leistungsspektrum noch besser zu bedienen.

Vier Töchter bauen Klingels Position als One-Stop-Shop aus

Mit der Übernahme von Ruetschi Technology gehören nun vier Tochterfirmen zu Klingel, darunter Josef Ganter Feinmechanik in Dauchingen (seit 2015), Bächler Feintech in Hölstein/CH (seit 2019), der Verpackungsspezialist Puracon in Rosenheim (seit 2020) und Ruetschi (seit 2021). Gruppenweit bedeutet dies rund 850 Mitarbeiter, 40 000 m² Produktionsfläche und über 400 Produktionsanlagen. „Wir können nun neben der CNC-Bearbeitung, Oberflächentechnik, Montage, Beschriftung und dem sterilen Verpacken von chirurgischen Instrumenten, Implantaten und allgemeinen, feinmechanischen Komponenten auch das Kunststoffspritzen in den Reinraum, das Fünf-Achs-Schleifen von chirurgischen Schneidwerkzeugen wie beispielsweise Dentalbohrern oder Reibahlen, das 3D Metall-Drucken, die Entwicklung von chirurgischen Mehrweg- und Single-Use Instrumenten und kompletten Procedure-Kits auf validierter Basis, entsprechend der MDR, anbieten, was wiederum einen deutlichen Schritt in Richtung One-Stop-Shop mit sich bringt“, so CEO Petrawitz.

Kontakt zu den Unternehmen:
Klingel Medical Metal GmbH
Hanauer Str. 5-7
75181 Pforzheim
www.klingel-med.de/medizintechnik

Ruetschi Technology AG
Fabrikstr. 35
CH-3286 Muntelier
www.ruetschi.com

Mehr aus der Medizintechnik-Branche:

Aus der Branche

Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 6
Ausgabe
6.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Titelthema: Engineered Living Materials

So wachsen Werkstoffe künftig mit neuen Eigenschaften über sich hinaus

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de