Startseite » Markt » Aus der Branche »

Kompetenzzentrum eröffnet: GF Machining Solutions nimmt Medizintechnik in den Fokus

Medical Solutions Center eröffnet
GF Machining Solutions baut Kompetenz in der Medizintechnik aus

Der_Eingangsbereich_vom_Medical_Solutions_Center._Bild:_GF Machining Solutions
Eingangsbereich des neuen Medical Solutions Center von GF Machining Solutions in Schorndorf (Bild: GF Machining Solutions)
GF Machining Solutions hat sein neues Medical Solutions Center eröffnet, ein auf die Medizintechnik spezialisierter Bereich innerhalb des Center of Competence Schorndorf. Damit legt das Unternehmen einen strategischen Schwerpunkt auf die Medizinbranche.

Die Schlüsseltechnologien, die benötigt werden, um medizinische Geräte herzustellen, sind nun an einem Ort vereint: dem Medical Solutions Center Schorndorf, das zur GF Machining Solutions GmbH gehört. Die Eröffnung des Medical Solutions Centers spiegelt den strategischen Schwerpunkt von GF Machining auf der Medizinbranche wieder: In den letzten Monaten hat GF Machining Solutions eine Agiecharmilles Laser P 400 U Femto Flexipulse und eine speziell adaptierte Mikron Mill S 400 U an das KSF Tuttlingen geliefert, um es bei der Entwicklung neuer Fertigungsverfahren für medizinische Geräte zu unterstützen.

Produktionsablauf eines Knochensäge-Führungsblocks

Die Eröffnungsfeier fand sowohl online als auch vor Ort statt. Nach Vorträgen von Christian Jung, Geschäftsführer GF Machining Solutions GmbH, Joachim Seele, Technischer Verkauf und BDS, Benjamin Sendler, Leiter Anwendungstechnik, und Prof. Dr.-Ing. Bahman Azarhoushang vom KSF (Kompetenzzentrum für Spanende Fertigung) folgte ein Rundgang durch das Center, der den Produktionsablauf eines Knochensäge-Führungsblocks zeigte. Für jede der genutzten Technologien erklärte ein Experte die jeweiligen Prozessschritte an der Maschine. So kann beispielsweise ein Knochensäge-Führungsblock komplett im Medical Solutions Center hergestellt werden – mit GF Machining Solutions’ Mikron Mill S 600 U, Agiecharmilles Laser P 400 U und Agiecharmilles CUT P 550.

Herausforderungen bei der Herstellung von medizinischer Geräte

Die Herstellung von medizinischen Geräten ist mit verschiedenen Herausforderungen verbunden. Dies betrifft die Wahl der Materialien, Werkzeuge und Verbrauchsmaterialien, aber auch das Nachverfolgen der Daten und ihre Konformität mit ISO13485. Um den medizinischen Bestimmungen zu entsprechen, müssen die Herstelldaten für jedes Teil im Herstellungsprozess erfasst werden. Um diese Anforderung zu erfüllen, ist jede Maschine im Arbeitsablauf mit GF Machining Solutions’ Software Workshopmanager verbunden, die auf jede Maschine zugreifen kann und die Bestellung freigibt.

Alle Maschinen vorhanden, um medizinische Geräte herzustellen

Im Medical Solutions Center befinden sich alle Maschinen, die benötigt werden, um medizinische Geräte herzustellen (Lasermaschinen, Maschinen für Additive Fertigung, Hochgeschwindigkeitsfräs- und Senkerodiermaschinen) sowie die geeignete Software und ein Team von Spezialisten aus der Fertigungstechnik, Digitalisierung und Automation, die den Markt für medizinische Geräte kennen.

Kontakt zum Unternehmen:
GF Machining Solutions GmbH
Steinbeisstr. 22-24
73614 Schorndorf
www.gfms.com

Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 5
Ausgabe
5.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Titelthema: Kaltes Plasma

Plasma in der Medizin: Was kaltes Atmosphärendruckplasma gegen Viren und Krebs leisten kann

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de