Startseite » Markt » Aus der Branche »

Alleima kauft Nitinol-Experten Endosmart

Übernahme-Vereinbarung unterzeichnet
Alleima kauft Nitinol-Experten Endosmart

Der Nitinol-Experte Endosmart soll künftig zu Alleima gehören. Mit der Übernahme des Karlsruher Unternehmens baut die Alleima AB, ehemals Sandvik Materials Technology, ihre Position im medizinischen Bereich aus.

Die schwedische Alleima AB aus Sandviken hat eine Vereinbarung zur Übernahme der Endosmart Gesellschaft für Medizintechnik GmbH unterzeichnet. Das in Karlsruhe ansässige Unternehmen stellt medizinische Instrumente, Implantate und Komponenten aus der Formgedächtnislegierung Nitinol her. Das Produktangebot umfasst Nierensteinfangkörbe und -schlingen, Brustkrebstumormarker sowie chirurgische Instrumente. Endosmart wurde 2002 gegründet und beschäftigt heute mehr als 90 Mitarbeiter. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion soll bis Ende 2022 abgeschlossen sein und unterliegt den üblichen Genehmigungen.

Lasertechnik Lithotripsie: Steinfangkörbchen bringt die Laserfaser gleich mit

Endosmart erweitert das Produktportfolio von Alleima

Der Nitinol-Experte Endosmart bietet Medizintechnikunternehmen Produkte und Dienstleistungen an, vor allem in den Bereichen Urologie, Onkologie, Kardiologie sowie Instrumente für orthopädische und vaskuläre Anwendungen. Das Unternehmen wird innerhalb der Kanthal-Division von Alleima ausgewiesen. Alleima, ehemals Sandvik Materials Technology, ist ein globaler Hersteller von Produkten mit hoher Wertschöpfung aus hochentwickelten Edelstählen und Speziallegierungen sowie von Lösungen für die industrielle Wärmeerzeugung.

Integration in die Wertschöpfungskette der medizinischen Industrie

„Unsere Strategie ist auf profitables Wachstum ausgerichtet, und wir sehen ein großes Potenzial in der Medizinbranche, die sich durch hohes Wachstum und stabile Erträge auszeichnet. Die Übernahme von Endosmart erweitert unsere Fähigkeiten und vergrößert unseren derzeit adressierbaren Markt durch neue Produkte und Materialien. Wir freuen uns darauf, Endosmart bei Alleima willkommen zu heißen“, sagt Göran Björkman, Präsident und CEO von Alleima. Mit komplementären Materialtechnologien und Endosmarts Fachwissen und Fähigkeiten bei der Verarbeitung von Nitinol soll die Übernahme eine zukunftsweisende Integration in die Wertschöpfungskette der medizinischen Industrie ermöglichen. Das Produkt- und Dienstleistungsangebot, die Zertifizierungen und der bestehende Kundenstamm von Endosmart erweitern den Markt für Alleima.

Alleima stärkt Medizintechnik-Bereich durch Übernahme

„Wir haben eine langfristige strategische Verpflichtung, unser Geschäft im Bereich Medizintechnik auszubauen. Mit der Übernahme von Endosmart werden wir unser Angebot an medizinischen Drähten und Komponenten weiter ausbauen und gleichzeitig unsere Forschungs- und Entwicklungskapazitäten erweitern, um neue, einzigartige Lösungen zu entwickeln und anzubieten“, sagt Gary Davies, Leiter der Geschäftseinheit Medical bei Kanthal.

Kontakt zum Unternehmen:
Alleima AB
Storgatan 2
811 81 Sandviken, Schweden
www.alleima.com/en

Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 6
Ausgabe
6.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Titelthema: 3D-Druck in der Medizintechnik

Das Design für den 3D-Druck erstellt künftig die KI

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de