Startseite » Medizin »

Mediziner über Technik

Mediziner über Technik

Dr. Maximilian Kückelhaus Münster
Robotik im OP
Mikrochirurgie: Was OP-Roboter und robotisches Mikroskop leisten

Roboter im OP-Saal gibt es seit einiger Zeit. Für die besonderen Anforderungen in der Mikrochirurgie wurden nun eigens Systeme entwickelt. Was die Kombination mit einem robotischen OP-Mikroskop bringt, testet Privatdozent Dr. Maximilian Kückelhaus in einem aktuellen Projekt in...

Endoprothesen: Was die Registerdaten bisher zeigen
EPRD als Blaupause für weitere Register geeignet

Auswertung der EPRD-Daten 2018 | Das Endoprothesenregister Deutschland (EPRD) sammelt seit 2012 Daten zu Hüft- und Knieprothesen und legt seit 2014 jährlich...

Organ-on-a-Chip-Technologie Menschliche Organe auf dem Chip simulieren
Den menschlichen Körper auf dem Chip simulieren

Ingenieure, Naturwissenschaftler und Mediziner sollen in Berlin im Wissenschaftshaus „Der simulierte Mensch“ eng zusammenarbeiten. Prof. Andreas Thiel...

Geräte und Instrumente für die Kinderchirurgie
Adäquate Produkte müssen finanzierbar werden

Kinderchirurgie | Wenn Kleinkinder, Neugeborene oder Frühchen behandelt werden sollen, sind die vorhandenen Instrumente und Geräte oft inadäquat. Für...

Alternsforschung
100 Jahre alt – und gesund

Alternsforschung | Im Thesenpapier der Deutschen Gesellschaft für Alternsforschung (DGfA) werden altersbedingte Krankheiten als Pulverfass für den...

Pilotstudie: Humor in der Kinderchirurgie nimmt Angst vor der OP
Clowns sollten zum Team gehören

Bei Kindern, denen eine Operation bevorsteht, verbessert sich das Wohlbefinden und der Oxytocin-Spiegel steigt – wenn ein Clown der Situation die Spannung...

Medizin 4.0: Digitalisierung ist willkommen, wenn sie dem Patienten nutzt
Automatisierung ja, aber anders

Noch ist Medizin 4.0 eine Vision. Manche erhoffen sich davon eine bessere Versorgung der Patienten, andere fürchten den Verlust menschlicher Ansprache. Prof...

Genomchirurgie: Chancen und Risiken neuer molekularbiologischer Verfahren
Millionen Zellen für die Therapie

Neue molekularbiologische Verfahren könnten in Zukunft die Behandlung von Krankheiten verändern, die auf bestimmten Erbinformationen beruhen. Was mit der...

Augmented Reality im OP: Mehr Sicherheit für den Patienten
Bilder und Patientendaten per Brille

Augmented Reality im OP wird heute erforscht und könnte in zehn Jahren schon Alltag sein – wobei die Systeme dafür nicht zwingend von...

Gesundheit im Alter: Forschungsschwerpunkt Dyn Age benennt neue Bedarfe
Ist das Produkt auch für ältere Patienten von Nutzen?

Im Forschungsschwerpunkt Dyn Age analysieren Berliner Forscher, wie gut und schnell die heutige Medizin auch älteren Patienten hilft. Wo sich Lücken zeigen...

Plasmamedizin: Neue Anwendungsmöglichkeiten, aber auch Entwicklungsbedarf
Technik braucht einen Schritt nach vorn

Plasma hilft bei der Wundbehandlung, könnte gegen Karies nützlich sein oder Tumorzellen ausschalten. Warum die Geräte noch nicht optimal sind, erläutert...

Mitdenkende OP-Systeme: Neue Technik und Modellierung sollen Vision zur Wirklichkeit machen
OP-System assistiert dem Chirurgen

Noch leistet die Technik nicht alles, was Mediziner sich im OP-Umfeld wünschen: Was auf dem Weg zu kooperativen Assistenzsystemen zu tun ist und was genau das...

Regenerative Medizin: Erst Technik macht die neuen Therapien verbreitet einsetzbar
„Wir brauchen jetzt die Ingenieure“

Zell- oder Gen-Therapien und auch das Tissue Engineering zählen zur regenerativen Medizin. Was diese leisten kann und warum ihr Fortschritt von technischen...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 2
Ausgabe
2.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Titelthema: Quantentechnologie in der Medizin

Quantensensoren ermöglichen Messungen an der Grenze des physikalisch Machbaren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de