Exoskelett

Trotz Lähmung selbstbestimmt aufwärtsgehen

Bild: Fraunhofer IPA / Rainer Bez
Anzeige
Querschnittsgelähmte sollen mit dem neuartigen Exoskelett „Servus RGS Adapt“ bald schon Steigungen von bis zu 7° überwinden können. Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) in Stuttgart hat dazu das Gestell „Servus RGS“ des Unternehmens Ortho-Systems Thomas Böckh aus Kirchheim bei München um eine Adaption erweitert. „Servus RGS“ ist ein reziprokes Exoskelett aus Hüftgürtel, Spielbeinen und Fußeinheiten, mit dem Querschnittsgelähmte selbstgesteuert gehen können. Maßgeblich dafür ist ein Beckenrotationshüftgelenk im Hüftgürtel. Sobald der Träger eine größere Steigung betritt, droht er jedoch umzukippen. Um Neigungen von bis zu 7° überwinden zu können, statteten die Wissenschaftler die Fußeinheiten mit Sensoren, Aktoren und einer dritten Bodenplatte aus. Bei der Sensorik kombinierten sie eine IMU (Inertial Measurement Unit) mit Distanzsensorik. Infrarot- und Ultraschallsensoren sorgen dafür, dass die Einheit die Neigung auch bei ungünstigen Lichtbedingungen erfasst. Als Aktoren dienen zwei Getriebemotoren mit einem von Ortho-Systems entwickelten Kreuzgelenk für die Übersetzung. Die Fußeinheit wird in der Standphase fixiert, in der Schwungphase wird das Spielbein über die Stellmotoren angepasst.

Bild: Fraunhofer IPA / Rainer Bez

Mehr zum Thema Exoskelette
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Aktuelles Titelthema: Mikrofertigung

Die neuen Herstellverfahren für die begehrten kleinen Bauteile in der Medizintechnik sind alles andere als trivial

Messe Medtec Live

Trends und Produkte zur neuen Nürnberger Messe Medtec Live

Messe T4M

Trends und Produkte zur neuen Messe T4M in Stuttgart

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe, hier als PDF.

Erscheint zwei Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Whitepaper


Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Kalender


Aktuelle Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de