Innovationswettbewerb

KI-Plattform für die Gesundheit

Doctor_on_blurred_background_using_digital_artificial_intelligence_interface_3D_rendering
Vor allem KMU sollen von der schnellen Verfügbarkeit der KI-Daten-Plattform profitieren Bild: sdecoret/Fotolia
Anzeige
Der VDE entwickelt eine KI-Plattform für Gesundheit, Pflege und soziale Teilhabe. Sie soll ein Ökosystem für die Gesundheitswirtschaft schaffen.

Deutschland hinkt den führenden Nationen in Sachen Künstliche Intelligenz (KI) hinterher, vor allem China und den USA. Um dies zu ändern, entwickelt der Technologieverband VDE mit Partnern eine verantwortete KI-Plattform für Gesundheit, Pflege und soziale Teilhabe. Sie nennt sich „Careful KI“ und soll ein Ökosystem für die Gesundheitswirtschaft schaffen. Die KI-Plattform beruht auf offenen Standards und soll einen rechtssicheren und hochverfügbaren Kompetenz- und Datenpool enthalten. Zudem umfasst das Projekt einen Anwendungsleitfaden, der rechtliche, regulatorische und ethische Aspekte umfasst.

Die KI-Plattform verfolgt zwei Ziele. Zum einen sollen laut Ansgar Hinz, CEO des VDE, anonymisierte, pseudonymisierte oder personalisierte Medizin- und Gesundheitsdaten, Pflegedaten, verhaltensbezogene und soziale Daten integriert und für innovative Produkte und Services verwendet werden. „Zum anderen wollen wir eine schnelle Verfügbarkeit der KI-Daten-Plattform insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen erreichen, die diese dann effektiv und rechtskonform nutzen können“, sagt Hinz.

Die Ziele werden in der laufenden Wettbewerbsphase in einem gemeinsamen fachöffentlichen Diskurs entwickelt. Dabei sollen auch die besten Realisierungs- und Anwendungspartner für den Aufbau eines entsprechenden Ökosystems eingebunden werden.

Die Entwicklung von „Careful KI“ ist Teil des KI-Innovationswettbewerbs des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Die 35 besten Teilnehmer des Wettbewerbs, zu denen das Careful-KI-Konsortium zählt, sind bis September aufgefordert, eine detaillierte Roadmap zur Umsetzung der Konzeptidee auszuarbeiten. Die aussichtsreichsten Vorschläge werden prämiert und realisiert.

Dem Konsortium gehören unter der Führung des VDE die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften, das AAL Netzwerk Saar und die C&S Computer und Software GmbH, Augsburg, an. Beteiligt sind darüber hinaus die Apollon Hochschule Bremen, die Charité Berlin, die Hochschule Kaiserslautern sowie die User Interface Design GmbH, Ludwigsburg.

www.vde.com


Mehr zum Thema Digitalisierung
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Mobilfunkstandard 5G

 

Was ein 5G-Netz in Krankenhaus und Produktion leisten könnte

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de