Smart Glasses

Datenbrillen könnten beim Sterilisieren und bei der Wiederaufbereitung unterstützen

sterilgutversorgung.jpg
Smart-Glasses und Augmented Reality Technologien sollen die zentrale Sterilgutversorgung im medizinischen Bereich effizienter und sicherer machen Bild: IT4process GmbH
Anzeige

Smart Glasses und Augmented-Reality-Technologien könnten das Personal im Aufbereitungsprozess medizinischer Instrumente unterstützen. Entsprechende Möglichkeiten präsentierte das Fraunhofer FIT, St. Augustin, im Rahmen des Leitmarkt.NRW Projekts „Smart Glasses in der Sterilgutversorgung“. Die Herzogenrather IT4Process GmbH koordiniert das Projekt. Das Demontieren, Reinigen, Montieren und Sterilisieren von Operationsbestecken, Werkzeugen und Prothesen stellt hohe Ansprüche an Sorgfalt und technische Handhabung. Datenbrillen könnten Bilder, Videos und Texte wie Warnungen und Vorgehenshinweise direkt ins Sichtfeld des Anwenders projizieren, um ihn zu unterstützen. Bestehende Systeme wurden zunächst bewertet und diskutiert. Ideen, wie die Technik zur Nachverfolgbarkeit von Instrumenten beitragen könnte, werden betrachtet.

http://smartglasses-aemp.de


Mehr zum Thema Digitalisierung
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: KI in der Medizin

KI_Fotolia_177090077_metamorworks.jpg

Sehen intelligente Assistenzsysteme und ihre Algorithmen tatsächlich mehr als der Arzt?

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de