Applikationsspezifische Fluidiklösungen

Winzige Mengen kontrolliert dosieren

Dosieren
Zwei Aufgaben aus der Stammzellforschung und der Dosierung kleiner Mengen sind auf der Messe zu sehen. Sie lassen sich mit der gleichen Technik, aber doch individuell angepasst lösen Bild: Bürkert
Anzeige
Lösungen für die Fluidik | Für das Vereinzeln von Stammzellen und das Dosieren kleiner Mengen an Flüssigkeit werden Mikroventile und die zugehörigen Steuerungen zu einem Gesamtsystem kombiniert.

Um für das Messen, Steuern und Regeln von Gasen und Flüssigkeiten praxisgerechte Lösungen zu entwickeln, reicht es nicht, Ventile und Controller miteinander zu kombinieren. Daher stellen die Fluidikexperten von Bürkert auf der Messe Compamed den Systemgedanken, der bei ihren Projekten eine wichtige Rolle spielt, in den Vordergrund. Sie wollen zeigen, wie sich mit Know-how und Kreativität individuelle Lösungen bei überschaubarem Aufwand realisieren lassen.

Als Highlight wird eine „Applikationsmaschine“ zu sehen sein, in der zwei sehr unterschiedliche Anwendungsbeispiele aus der Stammzellenforschung und der sterilen Abfüllung vereint sind. Beide wurden mit der gleichen Technologie gelöst: Bei beiden spielen Mikroventile mit der entsprechenden Ansteuerung eine Schlüsselrolle.

In beiden Fällen müssen winzige Mengen präzise dosiert werden. Die Stammzellen müssen mit definierter Geschwindigkeit fließen, damit sie dem Durchflusskanal entnommen, identifiziert, gezählt und in Reagenzgläser gefüllt werden können. Lymphoide Zellen, Stammzellen und Blutzellen lassen sich bei diesem Verfahren erstmals voneinander trennen, ohne die Beschaffenheit der Zellen unbeabsichtigt zu verändern. Die fluidische Systemlösung, die von Bürkert entwickelt wurde, hat dazu entscheidend beigetragen.

Flüssigkeit in einem Behälter schützt filigrane Struktur

Die Erfahrung bei der schonenden Abfüllung der Stammzellen ließ sich auch für den Abfüllprozess in sterile Verpackungen nutzen – was als zweites Beispiel auf der Messe zu sehen ist. Hier werden vor dem Verschließen vieler kleiner Behälter jeweils 500 µl steriler Flüssigkeit eingefüllt, um einen filigranen Gegenstand darin zu schützen. Die von Bürkert entwickelte kompakte Lösung macht den Prozess weniger komplex und gleichzeitig effizienter. Denn die komplette Dosiereinheit ist mit der Steuerung jetzt nur noch über eine Busleitung verbunden; für die Versorgung mit dem Medium ist ebenfalls lediglich eine Leitung notwendig.

Solche und weitere „maßgeschneiderte“ Applikationslösungen entstehen in
den Bürkert-Systemhäusern in Ingelfingen, Dortmund und Dresden sowie
in Charlotte (USA) und Suzhou (China). Die Mitarbeiter in diesen Zentren sind Teil eines internationalen Engineering-Netzwerks. (op)

www.buerkert.de

Auf der Compamed: Halle 8b, Stand H07



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Kreislaufwirtschaft

Pile_of_used_syringes,_everyday_drug_therapy

Weniger Plastik-Abfälle sind selbst bei Medizinprodukten machbar

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de