Hygiene

Maus läuft auf Glas

_DSC2530_1350.jpg
Die silikonummantelte Indumouse Pro ruckelt nicht, lässt sich desinfizieren und eignet sich für hygienesensible Anwendungen, beispielsweise im OP Bild: Gett
Anzeige
Hygiene | Läuft die PC-Maus, ohne zu ruckeln, eignet sich die Oberfläche meist nicht für den Einsatz im medizinischen Umfeld. Für hygienesensible Tische und Oberflächen aus Glas oder Edelstahl hat der Hersteller Gett deshalb eine neue Generation silikon-ummantelter Mäuse entwickelt.

Klassische Schreib- und Arbeitstische eignen sich nur bedingt als Arbeitsfläche in klinischen Umgebungen. Ein Indiz dafür ist die Tatsache, dass handelsübliche PC-Mäuse darauf funktionieren, denn sie benötigen eine zumindest mikroskopisch raue und zerklüftete Oberfläche, um mit dem jeweiligen Abtastverfahren eine ruckelfreie Mausbewegung sicherzustellen.

Die bevorzugten Materialien für hygienesensible Umgebungen sind hingegen Glas und Edelstahl, die eine wirksame, vollständige Reinigung und Desinfektion ermöglichen. Daher werden diese Materialien dort eingesetzt, wo maximale Anforderungen an Sauberkeit und Hygiene gestellt werden, wie in chirurgischen Operationsräumen, in der Mikrobiologie oder in der Lebensmittelindustrie.

Ruckelfreie Bedienung auf glatten Oberflächen

So sehr diese Werkstoffe hygienerelevant sind, so wenig erlauben sie bisher den Einsatz von PC-Mäusen. Das Ergebnis: Entweder kommen bewährte, jedoch bedingt hygienerelevante Oberflächen wie die oben beschriebenen kunststoffbeschichteten Spanplatten zum Einsatz, oder man wählt eine Tastatur mit integriertem Cursortracking wie Touchpad oder Trackball. Letztere stellen in Bezug auf die Materialunabhängigkeit eine probate Lösung dar. Allerdings bevorzugt die Mehrheit der User eine klassische, eigenständige Maus.

Mit der Indumouse Pro hat die Gett Gerätetechnik GmbH aus Treuen diese Lücke geschlossen: Die neue Maus ermöglicht eine ruckelfreie Bedienung mit dem gewohnten Bedienkomfort „normaler“ Modelle. Dies gilt sogar für blankes Glas ohne Hinterdruckung oder ohne eine dahinter liegende Auflagefläche.

Silikonmantel schützt die Maus vor Desinfektionsmittel

Die Indumouse Pro basiert konstruktiv auf der bereits im Markt eingeführten Indumouse-Serie des Herstellers. Die wasserdichten PC-Mäuse besitzen ein Silikongehäuse und ermöglichen so jederzeit eine intensive Reinigung und Desinfektion. Im Unterschied zu herkömmlichen Mäusen wurde die neue Maus mit einem verbesserten optischen IR-Sensor zum Abtasten von Oberflächen ausgestattet. Dieser erkennt sowohl herkömmliche als auch transparente, hochreflexive Oberflächen. Beim Einsatz von Glas als Oberfläche ist eine Mindeststärke von 4 mm empfohlen.

Die Detektion der jeweiligen Fläche erfolgt über ultramikroskopische Partikel und Einschlüsse im Material. Notwendig sind 44 so genannte Features pro Quadratmillimeter, die ihrerseits eine Mindestgröße von 5 bis 2 µm besitzen müssen. Dies wird beispielsweise von thermisch gehärtetem Weißglas mühelos sichergestellt.

Individualisierte Maus für viele Anwendungen

Während die Abtastgeschwindigkeit auf normalen Oberflächen 40 ips beträgt, erreicht sie bei transparenten Oberflächen 20 ips (ips: inches per second – 2,54 cm pro Sekunde). Bei einer Rate von 20 ips reicht die Erkennungsgenauigkeit bis zu 0,5 ms-1. Damit befindet sie sich noch immer im Bereich der high-speed motion detection, also der als flüssig empfundenen Cursorbewegung bei üblicher Handführung der Maus.

Für Anwender wie auch für Equipment- und Raum-Planer im Klinik- und Laborbereich erweitert sich damit die Bandbreite an Materialien für spezielle PC-Arbeitsplätze deutlich, so der Hersteller. Die Indumouse Pro ist ab sofort auf dem Markt verfügbar. Neben dem standardisierten Modell stehen dem Interessenten verschiedene Optionen der Individualisierung zur Verfügung. (su)

www.washable-keyboards.com

Auf der Medica: Halle 15, Stand A38


Ihr Stichwort

  • PC-Maus
  • Hygiene
  • Oberflächen
  • Silikon
  • Individualisierung
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Mikrofertigung

Die neuen Herstellverfahren für die begehrten kleinen Bauteile in der Medizintechnik sind alles andere als trivial

Messe Medtec Live

Trends und Produkte zur neuen Nürnberger Messe Medtec Live

Messe T4M

Trends und Produkte zur neuen Messe T4M in Stuttgart

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe, hier als PDF.

Erscheint zwei Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de