Informationstechnik

Wenn Patientendaten auf Reisen gehen

Anzeige
Ein neuer EU-Gesetzentwurf erleichtert Arztbesuche im Ausland: Patienten sollen künftig frei wählen können, in welchem EU-Land sie sich ambulant behandeln lassen. Doch ohne Zugang zu Patientendaten stehen ausländische Ärzte im Notfall mit leeren Händen da. Forscher des Fraunhofer-Instituts für Software- und Systemtechnik (ISST) befassen sich daher mit dem sicheren Austausch medizinischer Informationen und elektronischer Verschreibungen zwischen Europäischen Gesundheitssystemen. Gemeinsam mit 27 Projektpartnern aus zwölf EU-Staaten arbeiten die Fraunhofer-Forscher im Auftrag der EU am Aufbau einer allgemeinen Infrastruktur für europäische E-Health-Informationen. Grundlegende Erfahrungen gibt es bereits für das Gesundheitssystem in Deutschland: 2006 startete die Arbeit an der elektronischen Fallakte (eFa) als erster einheitlicher Kooperationsbasis für den Austausch von Patienteninformationen. Heute ist die eFa ein deutschlandweiter Standard für alle Leistungserbringer im Gesundheitswesen. Das ISST befasst sich bereits seit Jahren mit Technologien für den Austausch hochsensibler Daten und entwickelt Strategien für deren Schutz.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: KI in der Medizin

KI_Fotolia_177090077_metamorworks.jpg

Sehen intelligente Assistenzsysteme und ihre Algorithmen tatsächlich mehr als der Arzt?

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de