Startseite » Allgemein »

Wenn es schnell gehen muss

Flexible Leiterplatten: Höchste Zuverlässigkeit auf kleinstem Raum
Wenn es schnell gehen muss

Flexible Leiterplatten sind aus der Medizintechnik nicht mehr wegzudenken Bild: Mektec Europe
Anzeige
Ohne flexible Leiterplatten (Flex) sind medizinische Lösungen heute nicht mehr denkbar. Von der Blutzuckermessung bis zur Mikro-Endoskopie erlauben Flex schnelle und einfache Messungen.

Kaum eine Branche ist so innovationsgetrieben wie die Medizintechnik: Miniaturisierung, moderne Bedientechnologien und Telemedizin sind die großen Trends. Als Schlüsseltechnologie dafür gilt die flexible Leiterplatte (Flex). Denn im Klinikalltag ist Zeit zur Mangelware geworden. Bedienkonzepte, wie wir sie von Smartphones oder Tablets kennen, werden auch in der Medizintechnik verlangt. Leiterplatten, die für die Verbindung von Mechanik und Elektronik sorgen, müssen daher immer kleiner und leistungsfähiger werden. Ohne flexible Leiterplatten sind medizinische Lösungen heute nicht mehr denkbar. Zum Beispiel in Blutzuckermessgeräten: Hier wird eine doppelseitige Flex mit bestückter Optik und LED zur Messung der Blutprobe und anschließenden Übermittlung der gemessenen Blutzuckerwerte genutzt. Weitere Anwendungsgebiete sind Patienten-Überwachungs- und mobile Inhalationssysteme, Defibrillatoren, EKG-Geräte sowie Mikro-Endoskope.

Ein weltweit führender Anbieter von flexiblen Leiterplatten in den Bereichen Automotive und Consumer-Industrie ist die Mektec-Gruppe. Sie bietet auch für die Medizintechnik besondere Lösungen an. Ihre Produkte der Reihe Flex zeichnen sich, obwohl sie sehr dünn und leicht sind, durch sehr große Belastbarkeit aus: Millionen von Biegezyklen lassen sich nach Angaben des Herstellers ohne Signalausfall durchführen. Die Fertigung in Reinräumen sorgt für höchste Standards in puncto Sauberkeit. Darüber hinaus ist Mektec spezialisiert auf die Herstellung von FPC (Flexible Printed Circuits)-Modulen, die aus flexibler Leiterplatte, Dichtungen, Kunststoffelementen und integrierten elektronischen Bauteilen bestehen. Daher ist das Unternehmen in der Lage, jede gewünschte Bestückung aus einer Hand zu bieten.
Auf der Messe Compamed wird das Thema am 15.11. in einem Vortrag im Detail erläutert: „New Chances for Medical Devices with Flexible Printed Circuits“ (Halle 8a, Stand 8aG40, IVAM Hightech-Forum, 15:20 Uhr).
Weitere Informationen: www.mektec.de
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 2
Ausgabe
2.2021
LESEN
ABO
Titelthema: 5G in der Klinik

Digitalisierung im Gesundheitswesen: Was 5G in der Klinik leisten kann

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de