Startseite » Allgemein »

Vom Prototypen bis zu Präzisionsteilen in Serie

Präzisionstechnik
Vom Prototypen bis zu Präzisionsteilen in Serie

Prototypen Präzision
Investitionen in das Unternehmen und in den Maschinenpark ermöglichen Prototypenbau und Serienproduktion Bild: Wymed
Anzeige

Die Wymed AG entstand Anfang des Jahres durch eine Fusion der Medic AG mit der Wyrsch AG. Spezialisiert hat sich das neu gegründete Unternehmen aus Freienstein-Teufen auf die Herstellung von feinmechanischen Präzisionsteilen und Baugruppen. Als Zulieferer des Zürcher Unterlands liegt der Schwerpunkt in der Medizintechnik, in der Gesundheitsindustrie, in der Halbleitersparte, der Uhrenindustrie, der Sensorik, der Diagnostik und der Raum- und Luftfahrt. Das Unternehmen unterstützt bei der Herstellung vom Prototypen bis hin zur Serie mit kompletter Baugruppenmontage, genauso wie bei der Beschaffung der benötigten C-Teile und Oberflächenbehandlungen. Mit dem langjährig aufgebauten Lieferantennetzwerk und über 60 Mitarbeitern biete man zukunftsorientierte Lösungen, heißt es. Investitionen in die vorangetriebene Automatisierung ermöglichen auch größere Stückzahlen. Wymed ist zertifiziert nach ISO 9001 (1993) und ISO 13485 (2003).

https://wymed.ch

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 1
Ausgabe
1.2020
LESEN
ABO
Titelthema: Organersatz

Technik plus Biologie kann Organe ersetzen

Wegen Coronavirus: Messe Medtec Live wird verschoben

Trends und Produkte zur Messe Medtec Live in Nürnberg

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de