Startseite » Allgemein »

Vergusstechnik schützt elektronische Bauteile

Funktionssicherheit
Vergusstechnik schützt elektronische Bauteile

Vergusstechnik in der Medizin Bild: Scheugenpflug
Anzeige
Als Basis für eine hochwertige Produktion von Medizintechnik bietet die Scheugenpflug AG, Neustadt/Donau, präzise Dosier- und Vergusstechnologie an. Elektronik in der Medizintechnik muss höchsten Anforderungen in Bezug auf Qualität und Funktionssicherheit genügen. Der Trend geht daher zum Verguss von elektronischen Bauteilen, um diese zu schützen beziehungsweise eine optimale Sterilisation der Produkte zu ermöglichen. Vergussmedien wie Silikone, Polyurethane oder Kleber werden in ein Bauteil gefüllt oder auf eine Fläche appliziert. In ausgehärtetem Zustand schützen diese Kunststoffe die elektronischen Komponenten vor Feuchtigkeit, Schmutz oder Krafteinwirkung. Je nach Eigenschaften und Rezepturen können die Vergussmedien sogar die elektrischen Eigenschaften verbessern oder Leistungswärme abführen. Ziel aller Vergussmethoden ist es, die richtige Menge in der richtigen Zeit auf den richtigen Ort zu applizieren. Einflussfaktoren wie Oberflächenspannung oder Verschmutzung der Bauteile, Lagerung oder Rezeptur des Vergussmediums sowie die geometrische Formgebung des Bauteils spielen eine wichtige Rolle. Die Scheugenpflug AG zählt weltweit 300 Mitarbeiter, mehr als 25 % davon beschäftigen sich überwiegend mit Neuentwicklungen und Innovationen.

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 3
Ausgabe
3.2020
LESEN
ABO
Titelthema: Frugale Medizintechnik

Frugale Produktentwicklung in der Medizintechnik neu gedacht

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de