Startseite » Allgemein »

Schmied im Dienst der Orthopädie

Meilensteine der Medizintechnik
Schmied im Dienst der Orthopädie

LAY_kinderkorsett.jpg
Passt auf ein DIN-A4-Blatt:Das schmiedeeiserne orthopädische Kinderkorsett war an den entscheidenden Stellen mit Leder gepolstert Bild: Deutsches Medizinhistorisches Museum Ingolstadt
Anzeige

Ein Kind, das vermutlich an einer Wirbelsäulenverkrümmung litt. Eltern, die voll Sorge um ihr Kind keine Kosten und Mühen scheuten, um den Folgen der Krankheit zu begegnen. Ein Schmied, der sonst wohl eher Harnische anfertigte und nun mit Eltern und Arzt das Kind genau betrachtet, skizziert und vermisst, um dann zu einer durchdachten und kunstvollen Lösung zu kommen: All diese Assoziationen weckt das aus Eisen geschmiedete orthopädische Kinderkorsett aus dem Medizinhistorischen Museum in Ingolstadt.

Das Korsett ist mehrfach verstellbar. Die beiden Hüftschalen gehen in Zahnstangen über, die eine stufenlose Anpassung des Hüft-Achsel-Abstandes während des Längenwachstums ermöglichen. Die Weite ließ sich durch einen Riegel im Brustbereich korrigieren. Gefüttert war es mit Leder und im Bereich von Achsel und Hüfte vermutlich zusätzlich abgepolstert.

Die kunstvollen floralen Durchbrechungen waren nicht nur Zierde, sondern machten das Korsett auch leichter. Eine zusätzliche Metallplatte sollte wohl dem Vorstehen des Schulterblattes gezielt entgegenwirken.

www.dmm-ingolstadt.de

Mehr über historische Medizintechnik

Meilensteine der Medizintechnik

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 3
Ausgabe
3.2020
LESEN
ABO
Titelthema: Frugale Medizintechnik

Frugale Produktentwicklung in der Medizintechnik neu gedacht

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de