Verbindungstechnik

Patient und Gerät sicher verbunden

Anzeige
Intuitives Design und biokompatible Materialien zeichnen die SRC-Verbindungselemente aus. Die optimierte Produktreihe sorgt für ein sicheres Arbeitsumfeld.

Die Einführung von Abdeckkappe und Verschluss-Stopfen erweitert die Anwendungsmöglichkeiten für die Hersteller medizinischer Geräte, die stets nach sicheren Alternativen zu Luer Fittings suchen. Der SRC-Verschluss kann als Staubkappe verwendet werden, um den Durchgangspfad vor Kontamination zu schützen oder als Dichtstopfen, um ihn beim Trennen abzudichten und das Austreten einzelner Tropfen oder Flüssigkeit zu vermeiden. Das Ergebnis sind eine saubere Verbindung und ein sicheres Arbeitsumfeld für Patienten und Mediziner. Das intuitive Design von SRC-Abdeckkappe und Stopfen ermöglicht – auch im hektischen medizinischen Umfeld – ein schnelles und einfaches Abdichten von Schlauchverbindungen. „Mit der Produkterweiterung von Abdeckkappe und Stopfen mit integrierter Lasche haben wir auf die Anfragen und Anregungen unserer Kunden und deren Bedürfnisse bei kleinen Durchflüssen reagiert“, erklärt Jim Brown, Bereichsleiter Medizin bei Colder Products Company. „SCR-Abdeckkappe und Stopfen schützen medizinische Flüssigkeiten und verhindern das Austreten einzelner Tropfen sowie ein Auslaufen; zusätzlich vermeiden sie Falschverbindungen, wie sie bei Luer Fittings entstehen können. Die integrierte Lasche erlaubt sowohl Kappen- als auch Stopfenfunktion und der Kunde kauft nur ein Teil, welches sowohl die Gesamtkosten als auch den Lagerbedarf reduziert.“ Das neue SRC-Produkt wird aus medizinischem, tierfreiem Material hergestellt, um die Voraussetzungen der Biokompatibilität und andere Anwendungsanforderungen – wie Sterilisation durch Bestrahlung und EtO – zu wahren. Das zum Patent angemeldete Design soll zudem eine zuverlässige Dichtung schaffen und gewährleisten, dass es keine Tropfenbildung oder Leckagen gibt. Dadurch bleiben auch der Bereich um die Verbindung wie auch der Durchgangspfad sauber.

Colder Products, Mainz-Kastel,
Tel. (06134) 28780
Compamed, Halle 8a, Stand G01
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Mobilfunkstandard 5G

PAMB_OP-Saal-FraunhoferIPA.jpg

Was ein 5G-Netz in Krankenhaus und Produktion leisten könnte

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de