Elektronik

Medizintechnik in immer kleinerer Bauweise

Anzeige
Elektronische Implantate und Geräte liefern in der Medizintechnik wertvolle Daten für die Diagnostik, erlauben die kontinuierliche Überwachung von Körperfunktionen und führen gar medizinische Dienstleistungen durch. Die Anforderungen an medizinische Anwendungen sind hoch: Zuverlässigkeit und Funktionalität müssen bei einer immer kleineren, flexibleren Bauweise und steigender Komplexität stets gewährleistet sein. Besonders Implantate, die in Kontakt mit menschlichem Gewebe kommen, müssen eine gesicherte Bioverträglichkeit ausweisen. Typischerweise bestehen implantierbare Systeme aus einem aktiven Implantat und einem externen Gerät. Das externe Modul dient in der Regel der Datenübertragung und der drahtlosen Energieversorgung des Implantats.

Dank langjähriger Erfahrung in Entwicklung und Produktion medizinischer Geräte und der engen Zusammenarbeit innerhalb der Gruppe bietet Cicor Lösungen sowohl für aktive Implantate als auch für medizinische Geräte. Die Schweizer Unternehmensgruppe bietet komplette Outsourcing-Dienstleistungen in den Bereichen Electronic Manufacturing Services, Herstellung hochkomplexer Leiterplatten, Mikroelektronik sowie Werkzeugbau und Kunststoff-Spritzguss.
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Mobilfunkstandard 5G

PAMB_OP-Saal-FraunhoferIPA.jpg

Was ein 5G-Netz in Krankenhaus und Produktion leisten könnte

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de