Automatisierung: Komplette Montagelinie für 27000 Euro

Low-Cost durch Baukasten

Greifen – Erkennen – Fördern – Prüfen – Sortieren – Igus zeigt eine Kombination für günstige und effiziente Automatisierung Bild: Igus
Anzeige
Günstige Kunststoffkomponenten senken die Kosten einer Automatisierung beträchtlich. Dafür gibt es auch Baukastenlösungen.

Auch in der Automatisierung werden „Lean Production“-Methoden seit Jahren mehr und mehr eingesetzt, um Verschwendung zu vermeiden und die Produktivität zu erhöhen. Dabei helfen einfachere und flexiblere Systeme, die Fertigung in Hochlohnländern rentabel zu halten. Mittel zur Umsetzung sind unter anderem die „Weiche Robotik“, eine clevere Verzahnung von Mensch und Maschine, die „Einfachautomatisierung“ des Handlings und der Montage leichter Bauteile sowie die Teilautomatisierung komplexer Prozesse.

Die Kölner Igus GmbH hat in den vergangenen zwei Jahren Baukastenlösungen für die Low-Cost-Automatisierung vorgestellt, die nach einem gemeinsamen Prinzip entwickelt wurden: günstig, haltbar und aus tribooptimierten Kunststoffen. Dazu zählen die kontinuierlich umlaufende Pick&Place-Kette Pikchain (bis 5 kg Belastung pro Kettenglied), das Mehrachsgelenk Robolink (bis 1 kg Belastung pro Gelenk) und angetriebene, schmierfreie Lineareinheiten der Drylin E-Familie (je nach Konfiguration mit bis zu 50 kg belastbar).
Auf der Hannover Messe zeigten die Kölner erstmals, wie diese einfachen günstigen Systeme gemeinsam komplexe Automatisierungsaufgaben meistern können: Die kombinierten Systeme montierten ein Pop Art-Bild aus vier Teilen.
„Auch wenn solche Produkte in Fabriken kaum zu sehen sein dürften, zeigt die Anlage dennoch, welche Leistungsfähigkeit in den Komponenten steckt“, so Frank Blase, Geschäftsführer der Igus GmbH. Die Teile des Bildes wurden wie bei einem Puzzle zu einem fertigen Kunstwerk zusammengesetzt. Für den Bau dieser Einzelanlage inklusive Programmierung veranschlagt der Hersteller 27000 Euro Gesamtkosten, woran die eigenen Komponenten einen Anteil von einem Drittel haben.
Weitere Informationen: www.igus.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Kreislaufwirtschaft

Pile_of_used_syringes,_everyday_drug_therapy

Weniger Plastik-Abfälle sind selbst bei Medizinprodukten machbar

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de