Advertorial

Innovative Verpackungslösungen garantiert

Anzeige
Kunststoffverpackungen sind aus der modernen Medizin nicht mehr wegzudenken. Seit mittlerweile sechs Jahren erschließt sich die rose plastic medical packaging GmbH mit innovativen Verpackungslösungen die Medizinbranche. Dabei setzt das Unternehmen mit Sitz in Süddeutschland auf Lösungsorientierung und Fullservice.

2013 als Tochtergesellschaft der rose plastic AG gegründet, ist die rose plastic medical packaging GmbH heute keine Unbekannte mehr: Mit abgestimmten Branchenlösungen und kundenspezifischen Entwicklungen machte sie sich schnell einen Namen am Markt.

Dabei profitiert das Unternehmen von den Kompetenzen des Mutterhauses, beispielsweise in den Produktionsverfahren: Die rose plastic AG gilt als Weltmarktführer und Pionier der Kunststoff-Schutzverpackung für Präzisionswerkzeuge. Das Unternehmen blickt auf immerhin 65 Jahre Unternehmengeschichte zurück und gehört damit zu den erfahrensten und erfolgreichsten Anbietern weltweit.

Da rose plastic seit Jahren auch erfolgreich Kunden aus der Medizintechnik betreute, lag es nahe, sich auch auf spezielle Verpackungen für diese Märkte zu spezialisieren.

Das Firmengebäude der rose plastic medical packaging GmbH befindet sich direkt am Stammsitz der Muttergesellschaft in Hergensweiler bei Lindau am Bodensee. Ein knapp 1000 Quadratmeter großer Reinraum mit neuesten Produktionsanlagen sowie großzügige Büroräume sichern die Leistungsfähigkeit und sorgen für kurze Wege vor Ort.

Für jedes Produkt die passende Verpackung

Die rose plastic medical packaging GmbH fertigt Primär- und Sekundärverpackungen für unterschiedlichste Anwendungen: Die praktischen Hülsen, Boxen und Koffer aus Kunststoff kommen in der Medizintechnik, im Dental- und Healthcare-Bereich sowie für Labor- und Diagnostikprodukte zum Einsatz.

Durchdachte Verpackungslösungen schützen chirurgische und medizintechnische Instrumente sowie alle Arten von Implantaten vor Beschädigung. Selbst medizinische Messgeräte oder elektronische Bauteile können darin gefahrlos transportiert und gelagert werden. Inlays, Kronen, Brücken und Prothesen aus der zahnärztlichen Chirurgie werden ebenso passgenau verpackt, wie Bohrer oder Feilen. Im Bereich Healthcare garantieren die Hart-Kunststoff-Verpackungen eine optimale Produktpräsentation. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Pflege- und Hygieneprodukte, Aktions- und Verkaufsverpackungen sowie Boxen für Schlauch- und Adaptersysteme. Im Labor werden die Verpackungen für Laborgeräte, Verbrauchsmaterialien oder diagnostische Proben verwendet. Das modular aufgebaute Ordnungssystem AQURADO® ergänzt das Programm.

Maßgeschneiderte Verpackungslösungen

Abgerundet wird das umfangreiche Standardsortiment der rose plastic medical packaging GmbH durch die Entwicklung kundenspezifischer Lösungen. In diesen Fällen greift das Unternehmen auf die erfahrenen Produktdesigner und Konstrukteure des Mutterhauses zurück.

Auch für das jüngste Projekt, ›TubeInTube‹, wurde diese Zusammenarbeit genutzt. Den Anstoß zu dieser Neuentwicklung lieferte ein Kundenprojekt, bei dem medizinische Schrauben einzeln steril verpackt werden sollten. Das Ergebnis: Eine einfach zu handhabende Implantatverpackung mit wirkungsvoller Doppel-Sterilbarriere, bei der zwei transparente Hülsen luftdicht verschlossen ineinander gesteckt und versiegelt werden.

Doppel-Sterilbarriere-System optimiert Prozessabläufe im OP

Die „Hülse in der Hülse“ gewährleistet die sterile und berührungslose Handhabung und Übergabe des Implantats: Es kann vom OP-Personal sicher vom unsterilen in den sterilen Bereich des Operationssaals übergeben werden. Die Verpackung lässt sich durch Etiketten, Lasergravur, farblich unterschiedliche Originalitätsverschlüsse etc. kennzeichnen. Das OP-Personal erkennt so schnell und eindeutig, um welches Implantat es sich handelt und findet das passende auf einen Blick.

Ein weiterer Vorteil von ›TubeInTube‹ ist die erhöhte Wirtschaftlichkeit: Im Vergleich zu herkömmlichen Verpackungslösungen, beispielsweise Blistern, fallen mit ›TubeInTube‹ erheblich weniger Verpackungsreste an. Das senkt das Transportvolumen, vereinfacht die Entsorgung und minimiert den Platzbedarf der Implantate – ein wesentlicher Punkt in Kliniken. ›TubeInTube‹ eignet sich für Implantate wie Knochenschrauben in unterschiedlichen Größen, kann unter Berücksichtigung individueller Anforderungen jedoch auch kundenspezifisch angepasst und weiterentwickelt werden.

Weltweites Netzwerk

rose plastic medical packaging produziert in Reinraumfertigung und ist zertifiziert nach DIN EN ISO 13845. Die weltweit 5 Produktionsstandorte und das internationale Vertriebsnetzwerk der Unternehmensgruppe bieten Kunden aus aller Welt maximale Leistungsfähigkeit und kompetente Ansprechpartner vor Ort.

Die rose plastic medical packaging GmbH präsentiert ihre innovativen und vielseitigen Verpackungslösungen regelmäßig auf Messen rund um den Globus. In diesem Jahr ist das Unternehmen unter anderem auf der T4M in Stuttgart vertreten.


Kontakt

rose plastic medical packaging GmbH
Rupolzer Straße 30
88138 Hergensweiler/Lindau
Deutschland
Tel. +49 / 8388 / 92345-0
info@rose-medipack.de
www.rose-medipack.de


Besuchen Sie uns auf der T4M

Technology for Medical Devices

Wir stellen aus:

Halle 9, Stand Nr. 9C50

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Kreislaufwirtschaft

Pile_of_used_syringes,_everyday_drug_therapy

Weniger Plastik-Abfälle sind selbst bei Medizinprodukten machbar

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de