Montageautomation

Helfer für die Produktion

Das webbasierte 3D-Designtool für additiv gefertigte Egrip-Greiferfinger verkürzt die Konstruktions- und Fertigungszeit Bild: Schunk
Anzeige
Anspruchsvolle Werkstoffe und immer komplexere Produkte – um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können, müssen Medizintechnikhersteller ihre Fertigungs- und Produktionsprozesse hocheffizient gestalten. Darauf hat sich der Spezialist für Spanntechnik und Greifsysteme, Schunk, spezialisiert.

Ob Highspeed-Montageanlagen für die Großserienproduktion, Kraft-Momenten-Sensorik oder Mikrozerspanung im Formenbau: Die Komponenten der Schunk GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik in Lauffen/Neckar sollen die Prozesssicherheit und Produktivität verbessern. Ein Themenschwerpunkt der Schwaben auf der Medtec Europe in Stuttgart sind mechatronische Handhabungssysteme. Über 300 elektrische Standardkomponenten umfasst das Programm schon heute. Jüngste Highlights sind den Angaben zufolge die mechatronischen Universalgreifer der Baureihe PGN-plus-E, die mit einer leistungsfähigen Vielzahnführung zur Aufnahme hoher Momente sowie einer Dauerschmierung ausgestattet sind. Im Team mit den Kleinteilegreifern EGP, den kompakten Greif-Schwenkmodulen EGS und den 24V-Kompakt-Achsen ELP bietet das Unternehmen einen vollständigen mechatronischen Baukasten für die Montageautomation. Ergänzt wird das Programm durch das webbasierte 3D-Designtool für additiv gefertigte Egrip-Greiferfinger, das die Konstruktions- und Fertigungszeit für komplexe Greiferfinger auf gerade einmal 15 min verkürzt.

Auch im Bereich der Spanntechnik baut Schunk sein Programm immer weiter aus: So gibt es den für die Mikrozerspanung konzipierten Präzisionswerkzeughalter Tribos-Mini nun auch für die Highspeed-Spindelschnittstelle HSK-E 20. Gerade im Mikroformenbau soll der Winzling eine gute Wechsel- und Positioniergenauigkeit sowie eine maximale Präzision und überlegene Laufruhe bei hohen Drehzahlen gewährleisten. Das Miniatur-Schnellwechselmodul Vero-S NSE Mikro wiederum ermöglicht den schnellen Bauteilwechsel. Mit einer Bauhöhe von gerade einmal 12 mm und einem Außendurchmesser von 49 mm ist Vero-S NSE Mikro das flachste Nullpunktspannmodul der Welt, heißt es. Es eignet sich für den Werkstück-, Bauteil- und Palettenwechsel in der leichten Zerspanung sowie in Montagezellen und Messmaschinen.
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Mobilfunkstandard 5G

 

Was ein 5G-Netz in Krankenhaus und Produktion leisten könnte

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de