Startseite » Allgemein »

Dank des optischen Messprinzipspräzise positionieren

Encoder
Dank des optischen Messprinzipspräzise positionieren

Bild: Dr. Fritz Faulhaber
Die Encoder IER3 und IERS3 liefern 2-Kanal-Quadratursignale sowie ein zusätzliches Indexsignal und sind im Vergleich zu anderen optischen Encodern kompakt und leicht. Da sie unempfindlich gegenüber starken magnetischen Störungen sind, eignen sie sich für Anwendungen in Tomographen oder der Bildverarbeitung. Bei den Encodern handelt es sich um ein opto-reflektives System als Single-Chip-Lösung. Die durchmesserkonformen Encoder sind mechanisch identisch und kompatibel zu dem magnetischen IE3-Encodern des Anbieters. Sie verlängern die Motoren lediglich um 15,5 bis 18,5 mm. Ein DC-Kleinstmotor oder bürstenloser DC-Servomotor kann mit ihnen auf typischerweise 0,1 bis 0,3 ° genau positioniert werden. Beide Encoder sind auch mit Line Driver verfügbar. Dieser erzeugt komplementäre Ausgangssignale und macht die Übertragung der Daten unempfindlich gegenüber elektrischen Störungen. Der IER3 bietet mit einer Auflösung von bis zu 10 000 Impulsen pro Umdrehung die höchste Auflösung seiner Klasse. Mit der Auswertung von 40 000 Flankenpositionen pro Umdrehung erreicht der Encoder eine Winkelauflösung von 0,009 °.

Dr. Fritz Faulhaber, Schönaich
Tel. (07031) 638-0
Bild: Dr. Fritz Faulhaber


Hier finden Sie mehr über:
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 5
Ausgabe
5.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Titelthema: Rohstoffknappheit

Wenn der Kunststoff fehlt: Auswirkungen auf die Medizintechnik-Branche

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de