NCFE-Fügemodul

Alternative zu konventionellen pneumatischen oder hydraulischen Systemen

Bild: Kistler
Anzeige
Mit dem NCFE-Fügemodul erweitert der Hersteller sein Portfolio elektromechanischer Fügemodule. Es ist spezifisch auf einfache Fügeprozesse ausgelegt, die geringe Anforderungen an Zykluszeiten, Design und Messbereich stellen. Im Vergleich zu hydraulischen oder pneumatischen Einheiten überzeugt das Modul NCFE mit einfachem Handling sowie schneller Inbetriebnahme. Einsparpotenziale des elektrischen Verfahrens gibt der Anbieter mit bis zu 77 % im Vergleich zum hydraulischen und gegenüber dem pneumatischen Verfahren mit 90 % an. Mit dem Modul lässt sich die 100 %-Qualitätskontrolle erreichen. Das NCFE ist für Anwendungen im Messbereich von 10 bis 80 kN ausgelegt. Überwacht wird der Fügeprozess durch das System Maxymos NC, das die XY-Verläufe von Füge- und Einpressvorgängen bewertet und dokumentiert. Anhand der Form von Messkurven kann die Qualität eines einzelnen Fertigungsschrittes, einer Baugruppe oder des gesamten Produktes überwacht und über Sercos III in Echtzeit gesteuert werden. Da sämtliche Systeme vorgetestet sind, ist eine schnelle Inbetriebnahme gewährleistet. Die integrierte Sensortechnologie überwacht und regelt den gesamten Fügevorgang für Anlagenbauer wie Betreiber von Kraftpaketen.

Kistler Instrumente, Winterthur/CH
Tel. +41 52 224 11 11
Bild: Kistler
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Mobilfunkstandard 5G

 

Was ein 5G-Netz in Krankenhaus und Produktion leisten könnte

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de