Medtec Europe Veranstalter UBM zieht positive Medtec-Bilanz - medizin&technik - Ingenieurwissen für die Medizintechnik

Medtec Europe

Veranstalter UBM zieht positive Medtec-Bilanz

Viel zu sehen und zu hören gab es auf der diesjährigen Medtec Europe in Stuttgart Bild: UBM
Anzeige
Messe Medtec Europe I Mit einer positiven Bilanz des Veranstalters UBM schloss die Medtec Europe Anfang April ihre Tore. Nach den aktuellen Zahlen konnte die Veranstaltung in diesem Jahr mehr Besucher nach Stuttgart locken.
Bereits zum 16. Mal trafen sich auf der Fachmesse die Entscheider der europäischen Medizingerätebranche, um sich bei den rund 600 Ausstellern über Trends und neue Produkte in der Medizintechnik zu informieren. Laut UBM kamen knapp 7000 Besuchern (+7 %) durch die Messe-Pforten und tauschten sich mit den führenden Zulieferern, Produzenten, Einkäufern und Großhändlern der europäischen Medizingeräteindustrie aus. Die Aussteller zeigten sich überwiegend mit der Besucherzahl zufrieden. Die meisten von ihnen wünschen sich dennoch eine höhere Besucherbeteiligung auf der Messe.
Partnerschaften standen im neuen geschäftlichen Matchmaking-Programm sowie im Weiterbildungsprogramm der Medtec Europe im Vordergrund. Branchenexperten stellten zudem im Medtec Insights Theatre die Bedeutung von Kooperationen, vor allem bei der Entwicklung integrierter Lösungen, hervor. Dieses Zusammenwirken spielt gerade bei der Konzeption von Medizingeräten der nächsten Generation eine wichtige Rolle. Die Miniaturisierung war ein Bereich, für den die Branchenzusammenarbeit als Innovationstreiber hervorgehoben wurde.
Im Rahmen der Start-up Academy gab die Messe erneut den Medizintechnikunternehmen in Europa die Möglichkeit, sich und ihre Innovationen zu präsentieren. Ausgewählte Firmen erhielten einen kostenlosen Messestand sowie einen Präsentations-Slot, um ihre Ideen vorzustellen und Möglichkeiten für Partnerschaften und Zusammenarbeit auszuloten – „eine wirklich großartige Erfahrung“, laut Sandeep Shah, CEO bei Tarilian Laser Technologies. Der Gewinner in diesem Jahr war Acquandas, ein globaler Zulieferer von ultrapräzisen und hoch strukturierten Nitinol-Komponenten, der mit seinem Mikrosystemherstellungsprozess disruptive Therapien auf dem Gebiet der Neuromodulation ermöglicht.
Im Ausblick sieht Anne Schumacher, Brand Director bei UBM, die Messe für das kommende Messejahr gewappnet: „Die Medtec Europe ist eines der führenden Branchenevents und bietet Kennern die Möglichkeit, sich zu treffen und Themen zu erörtern, die für die Medizintechnik entscheidend sind. Indem Käufern und Verkäufern eine gemeinsame Plattform geboten wird, beweist die Medtec Europe, dass sie eine wichtige Rolle bei der Unterstützung der Branche und der Geschäftsentwicklung spielt. Dies wird für uns auch im Jahr 2018 eine der obersten Prioritäten sein.“ Angesichts der rapiden Entwicklung von Innovationen im Bereich Medizintechnik sei man bestrebt, die führende europäische Fachmesse für all diejenigen zu sein, die nicht nur mehr über die jüngsten Innovationen erfahren, sondern auch verstehen möchten, wie diese in Produkte und Dienstleistungen überführt werden können, so Schumacher.
Die kommende Medtec Europe findet vom 17. bis 19. April 2018 in Stuttgart statt. Sie wechselt dann in die Messehallen 9 und 10. Das nächste Medtec-Event ist die Medtec Ireland 2017, die am 4. und 5. Oktober im irischen Galway ihre Tore öffnet.
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Kalender

Aktuelle Termine für die Medizintechnik-Branche

Medtech meets Quality

Das Forum für Qualitätssicherung in der Medizintechnik

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de